Mähtod verhindern

 

 

Die Jägerschaft Eitorf-Herchen informiert

 

 

Helfen Sie mit, dass Rehkitz, Hase und Flugwild nicht qualvoll ausgemäht werden.

 

Die Frühmahd fällt jedes Jahr zusammen mit der Brut- und Setzzeit der wildlebenden Tiere.

 

Setzen Sie sich daher bitte als Vollerwerbslandwirt, Hobbybauer oder Wiesenbesitzer/Pächter rechtzeitig vor der Mahd mit den zuständigen Jägern in Verbindung.

 

Die Jägerschaft hilft ehrenamtlich bei der Absuche der betroffenen Flächen, um Wildtiere frühzeitig zu vergrämen oder professionell umzusetzen.

 

Weiterhin sind über die Jägerschaft Eitorf-Herchen sogenannte Kitzretter zu beziehen. Derartige Maßnahmen sind wichtig, um tierschutzrechtlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Scheuen Sie sich nicht uns zu kontaktieren um Tierleben zu retten.

 

Weitere Infos bei Ihren Jägern vor Ort oder über das Kontaktformular.